Radelnde Engel am Kanal!

Keiner hätt’s gedacht und wir haben es doch gemacht!!

Ja richtig wir!?!? Wer hätte es vermutet wir sind Fahrrad gefahren!! Nun gut wie immer Mal nicht vollzählig aber dafür alles gegeben! Um 15 Uhr am Schloss in Herne haben wir uns dann mal getroffen! Die Tina, die Motzi, die Birga, die Katja und das Julchen! Leider hatte erst um 14:45 Uhr unsere Tröti abgesagt…sie konnte dann doch leider nicht mit wegen Platten und abgebrochenen Ventil!!! Alle anderen waren arbeiten und im Urlaub…

Nun gut Tina übernahm die Führung und auf ging es zum Kanal…und als wir das Wasser erblickten auch schon das erstmal eine trockene Kehle bekamen und nach gut’n 20 Minuten die erste Pause einlegen mussten…schön im grünen und mit Kanalblick flog der erste Korken…Pause!!! Das tat gut! Hier haben wir auch alles noch unbeschadet überstanden außer das Motzi für ein Bild meinte unser Julchen solle doch noch einen kleinen Schritt nach hinten gehen und dabei fast in den Kanal gestolpert wäre…machten wir uns telefonierender Weise nach weiteren ca. 20 Minuten weiter auf unsere lange Reise Richtung Henrichenburg und wurden sogleich als „Doofe Kuh“ beschimpft nur weil wa telefonierten….netter Herr!!! Aber gekriegt haben wir den Typen in dem karierten Hemd net mehr…weil ohne Gangschaltung…*kicher*

Nun ja unser Weg führte uns nun an das erste große Hindernis vorbei…gut das Tina meinte die Pause bräuchten wir um Luft zu tanken…denn da kam ein Berg *staun* und was für einer!!! Dachten eigentlich im Pott wäre es ziemlich flach aber wir hechelten als wir oben waren als ob wir die Tour de France mitgefahren wären!! *Haha* aber nix Pause wir fuhren weiter….waren ja auch keine Schiffe zum gucken in der Schleuse….

Aber mal ganz ehrlich nach so’m Berg!!! Und nem Wettrennen hinter dem komischen Kerl mit dem karierten Hemd (der mit der doofen Kuh, ne!) brauchten wir nach guten weiteren 20 Minuten erstmal nen kleines Päuschen….denn wir mussten schließlich auch Ballast los werden! Da kann man sich ja wohl vorstellen wie schwer so 2 Flaschen Sekt im Korb oder im Rucksack sein können und die Motz, ne, die hatte sogar 3 Flaschen dabei!!! Nun denn wir haben natürlich ziemlich schnell ein geeignetes Plätzchen gefunden so gegenüber von ner genauso lustigen Reisetruppe wie wir…nur zu dem Unterschied!! WIR waren mit dem Rad und die mit dem Boot…wir hatten Sekt und saßen auf’fer Wiese und die hatten Bier und sind damit geschwommen…aber ansonsten waren die fast so lustig wie wir!! Als wir dann da so saßen und die Beine ausruhten aber unsere Lachmuskeln beanspruchten, kam auch der Pampersexpress vorbei getuckert….wollt uns aber nicht mit nehmen…glaube wir waren dann doch schon zu groß!! Nun ja nach 3 Zigaretten...einer Flasche Sekt…nen bisschen Wasser und weiterhin keine Verletzten, schwangen wir uns gut gelaunt auf unsere Fahrräder…die gute Laune kam, dann auch weil nen anderer Herr uns diesmal zugeprostet hatte und uns mal nicht beschimpft hat… So unseren Gegenpart auf der anderen Seite verabschiedeten wir selbstverständlich himmlisch indem wir pfiffen, riefen und wild winkend unseren Weg fortsetzten!!

Jetzt aber Endspurt und Ziel erreichen…keine Pause mehr haben wir uns geschworen, denn die letzten Kilometer könnten wir doch auch ohne Pause schaffen…vier Kilometer waren es wohl nur noch hat Tina angesagt!! Also radelten und radelten wir weiter, hielten unsere Nasen in den leichten Sommerwind und versuchten schneller als der Sonnenbrand zu fahren und da (!) endlich das erste Etappenziel: DER BIERGARTEN Henrichenburg nach knapp 12 Kilometer und 2 Stunden waren wir da!!

Hier angekommen hatten wir eine lustige Unterhaltung mit den Fahrradständern, weil die weniger Platz hatten als wir brauchten und dann ab ans Wasser an son schönen Tisch!!! Typisch Motzi, die war gleich wieder am motzen, weil se nämlich von der Wasserfontäne immer mal wieder nen paar Tropfen abbekommen hat und gleich meinte sie sitzt voll im Regen!!! Julchen und Birga sind dann erstmal an die Bar öööhhhmmmm Holzhütte gegangen und haben bestellt: 2 Radler (die gab es!!), eine Cola light (die war schon ausverkauft und es gab die Kalorienhaltige aber war ja auch egal wir haben ja schon voll viel abtrainiert), dann gab es noch 2 Pommes eine mit Ketschup und eine ohne alles!! Aber jetzt mal ehrlich ohne alles?? Heißt das auch ohne Salz…der Typ in dem Holzhäuschen wusste das wohl auch nicht bei der Frage unsererseits…und war auch etwas verwirrt, aber das lag nicht an unseren beiden Engel *NEEEEEIIIIINNN* Nun ja dann bekam man son roten Zettel aber wohin damit?? Also erstmal den verwirrten Herren noch mal fragen…der sagte: ein Fenster weiter, Zettel abgegeben und nett lächeln!! Prima sagen brauchte mal also nix mehr!! Nur das mit dem lächeln war auch nicht so einfach, denn der der da stand war muffelig und lächelte nicht zurück also hat man versucht ihn aufzumuntern und los gequatscht…mochte er auch nicht!! Zurück am Tisch kam nach ca. 20 Minuten (schon mal gemerkt?? Mit der Zahl haben was gehabt) die Pommes mit Ketschup und die ohne alles also nee nicht ganz war ja Salz bei….und Birga (ach ja übrigens auf’m Trikot demnächst mit „Kühlbox Tussi“ zu sehen) hat die Runde bezahlt, war so zu sagen ihr Engeleinstand!!!

So nun noch schnell Pipi machen und unsere Räder wieder einsammeln und auf ging es wieder Richtung Heimat…ja klar denkt ihr jetzt ging es erstmal richtig los also nach ungefähr 20 Metern so vom Biergarten einmal und die Kurve, fanden wir erstmal unser Pausenplätzchen so schön direkt am Kanal damit Tina und Katja ihre Füße da rein halten konnten!!! Bevor es aber so weit war kam Birga (Kühlbox Tussi) den kleinen Hang runtergelaufen und ist bald samt Tina ins Wasser gefallen, konnte gerade noch bremsen…Mensch wäre das nen Gaudi geworden…aber nun Gott sei Dank ging das noch mal gut!!! Nun ja unsere Pause hier bauten wir dann auch mal von 20 Minuten auf 2 Stunden aus…weil da kamen nämlich Daggi und Rudi…zwei total klasse Zeitgenossen…der Rudi wollte sofort Biertaxi spielen und schwamm rüber zum anderen Ufer wo nämlich ne Kiste Bier versteckt war…aber mit gebracht hat er trotzdem nix also wie soll es auch anders sein ist Daggi dann mal los marschiert und hat der Motzi gleich nen Bierchen mitgebracht!
Herzlichen Dank an die, Daggi, an dieser Stelle noch mal! So war Motzi nämlich erstmal wieder ruhig gestellt…und der Rest der Engel beschäftigten sich dann mit den übrigen 3 Sektfläschen…

Bis wir….Jesus sahen!! Eine kleine flinke Ameise die tatsächlich über Wasser laufen konnte!! Na nun kann man sich vorstellen, was das ein gejubel war…also echt ihr könnt es glauben; ihn gibt es wirklich!

Ach nen nassen Hintern hätten wir bald noch bekommen, denn das Wasser ist einfach gestiegen…nix die Füße ins Wasser halten, das Wasser kam zu unseren Füssen!!! Aber wir waren schneller…Daggi und Rudi übrigens mit ihrem Handtuch auch!!! Glück gehabt! Nun ja nachdem unser Platz aussah wie nen Schlachtfeld und alle Flaschen leer waren, sind wir dann den Heimweg angegangen (vorher natürlich aufgeräumt)…aber mal ganz ehrlich war ganz schön wackelig bis zur nächsten Raucherpause!! Die mussten wir nämlich machen weil Julchen’s Fahrrad Ständer hatte!!! Also mit dem war das son Dingen, der blieb nämlich nicht oben! Also erstmal Zigarettchen und auf Hilfe warten und die kam sogar!! Mensch der fitte Herr kam mit einem Affenzahn an aber als wir alle im Chor: Hilfe!!!!!! gerufen haben hielt der auf’s Wort! Haben wir echt Glück gehabt, das er sich nicht noch weh getan hat bei der Bremsspur!! Nun ja und er machte uns dann Ständer und fuhr sich freuend weiter so netten Engel geholfen habe zu können!

Na und…genau nach 20 Minuten sind wir dann weiter und zwar bis auf die Bank bei Kik auf der Bahnhofstraße!!! Krass…so eine lange Strecke an einem Stück!!! Also Zigarettenpause…letztes Gruppenfoto und ab bis zur Kreuzkirche wo Tina verabschiedet werden musste, der Rest fuhr weiter Richtung Sodingen und man glaubt es kaum um kurz nach 21 Uhr waren wir dann da!! Fertig mit unserer Radtour und bei Motzi vor der Tür!!

So das war ein weiteres Erlebnis unserer Eiskalten-Engel-Herne!!

Und es war so lustig, das wir eine Radtour auf jeden Fall wiederholen!!! Und das hoffentlich mit nem paar von unseren Mädels mehr!!!

Bis dann *winke winke*

Eure radelnden Engel

(Fahrradtour am 05.07.2008)

zurück zur Startseite... <<

Herner EV 2007 e.V.infinitum multimedia